Artikel » B√ľcher » Zw√§nge verstehen und hinter sich lassen: Was Betroffene und Angeh√∂rige selbst tun k√∂nnen Artikel-Infos
   

  Zw√§nge verstehen und hinter sich lassen: Was Betroffene und Angeh√∂rige selbst tun k√∂nnen
Zwänge verstehen und hinter sich lassen: Was Betroffene und Angehörige selbst tun können
20.08.2009 von Mindbreaker




Autoren: Katarina Stengler (Autor), Anne Bleick (Herausgeber)

Broschiert 150 Seiten - Trias

Erscheinungsdatum: Oktober 2007)

ISBN-10: 3830433891

ISBN-13: 978-3830433897





Kurzbeschreibung

Zwar leiden nur ca. 1% der Bev√∂lkerung an einer Zwangserkrankung, doch zusammen mit den Angeh√∂rigen ist die Zahl der Betroffenen erschreckend hoch. Das gro√üe Verdienst dieses Ratgebers ist es, beiden Zielgruppen echte Hilfe zu bieten: So werden Betroffene motiviert, kleine Schritte selbst zu gehen; Angeh√∂rige erhalten konkrete Anleitung, wie sie wirkungsvoll helfen k√∂nnen. Zudem werden alle Ans√§tze der Ursachenforschung und die aktuellen Therapieangebote vorgestellt. Dazu gibt es zahlreiche Erfahrungsberichte, Antworten auf wichtige Fragen und konkrete Handlungsbeispiele.Dr. med. Katarina Stengler ist Fach-√§rztin f√ľr Psychiatrie. Sie ist Leiterin der Psychiatrischen Ambulanz im Psychiatrischen Uniklinikum Leipzig und Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Deutsche Gesellschaft f√ľr Zwangserkrankungen.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Artikel empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
 
Seitenanfang nach oben